Brom

Brom im Periodensystem

Das chemische Element Brom, das zur Gruppe der Halogene gehört, hat einen stechenden Geruch und ist, bei normalem Druck und Raumtemperatur, flüssig.
Erstmals wurde das Element vom französischen Chemiker Antoine-Jérôme Balard 1826 aus Meeresalgen gewonnen bzw. isoliert. Der Name „Brom“ stammt aus dem griechischen, (brômos – Bocksgestank der Tiere). Der Name wurde von Joseph Louis Gay-Lussac vorgeschlagen, im Zusammenhang mit dem Beginn der industriellen Produktion.

brom

Name Brom
Symbol Br
Ordnungszahl 35
Aussehen rot-braun (Gas), metallisch (Metall)
CAS-Nummer 7726-95-6
Serie Halogene
Gruppe Fluorgruppe




Der deutsche Chemiker Justus von Liebig hatte bereits 1824 unbewusst Brom hergestellt, aber seine Analyse zu nachlässig betrieben. Er fand im Auftrag der Stadt Salzhausen in den Salzsolen eine unbekannte Substanz.
Hätte er seine Untersuchung gewissenhaft zu Ende gebracht, wäre er der Entdecker des neuen Elements.

Vorkommen von Brom

Hauptsächlich kommt Brom als Bromid vor, dem Salz der Bromwasserstoffsäure.
Größtenteils kommt ist es im Meerwasser zu finden, als gelöstes Bromid.
Geringe Mengen Brom sind auch in einigen Kalisalzen vorhanden.
Z.B. Kaliumbromat oder Kaliumbromid.
Brom kann auch in de Atmosphäre vorkommen, als molekulares Brom und Bromoxid.

Eigenschaften von Brom

Brom ist eine rotbraune Flüssigkeit, die giftige, unangenehme und stechende Dämpfe entwickelt und Chlor noch übertreffen. Es darf unter keinen Umständen eingeatmet werden oder mit der Haut in Berührung kommen.
Im festen Zustand ist Brom dunkel, wenn es weiter abgekühlt wird, wird es heller.
Brom ist sehr gut löslich in Tetrachlorkohlenstoff, Alkohol und Kohlenstoffdisulfid.
In Wasser nur schwer.
Brom muss in Behältnissen aus Blei, Glas, Teflon öde Nickel aufbewahrt werden.

Gewinnung von Brom

Durch den Einsatz von Chlor kommt es zur Oxidation der Bromidlösung und so zum elementaren Brom. Als Quelle wird zum größten Teil Meerwasser genutzt.
Aus den Restlaugen der Kaligewinnung ist die Herstellung nicht mehr wirtschaftlich.

Verwendung von Brom

Brom wird in de heutigen Zeit sehr vielseitig eingesetzt.
Einige Beispiele:

  • Methylbromid zur Schädlingsbekämpfung
  • Desinfektionsmittel
  • In Farben
  • Lösungsmittel
  • als Monobromaceton für Tränengas
  • für die Herstellung luftdichter Reifen als Bromhaltiger Kautschuk
  • in der Fotoindustrie (Silberbromid)
  • Feuerlöschmittel
  • Flammschutzmittel in der Elektronik
  • für verschiedene Arzneimittel (Schlafmittel, Narkosemittel oder Beruhigungsmittel)
  • Bleichmittel
  • Brokate als Oxidationsmittel

Nachweis von Brom

Hexen und Chlorwasser sind die Hilfsmittel für den Nachweis von Bromeditionen.
Die schwere Löslichkeit Bromid Silbersalzes kann beim nasschemischen Nachweis von Bromeditionen genutzt werden.
Ionenchromatografie wird zur Spurenbestimmung von Bromat und Bromid eingesetzt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.